Moritz Holfelder

vermerkt zu Kafka in seinem „Das Buch vom Motorrad. Eine Kulturgeschichte auf zwei Rädern“ (1998) unter dem Titel „Pneupoeten“: „Gefahren sind sie alle. Oder zumindest fast alle. Franz Kafka notierte 1907 (knapp, wie es seine Art war) in einem Brief an Max Brod: ‚Ich fahre viel auf dem Motorrad …‘. Dabei hatte der damals 25jährige [sic, Kafka wurde 1883 geboren] wohl keine eigene Maschine gehabt, sondern lieh sich die NSU (oder Laurin & Klement) von seinem Onkel Siegfried Löwy aus.“ (S. 200)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s